Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

English version

Über mich

1971 in Mainz geboren und aufgewachsen lebe ich seit meiner Studienzeit in Bonn. Ich interessiere mich für Menschen, alternative Kunst und (Musik-)Kultur, gute Bücher und Sprache(n). Ich bin Mutter zweier fantastischer Töchter im Teenageralter, habe eine Leidenschaft für Reisen und bewege mich gern an der frischen Luft. Es gefällt mir, vielseitig zu leben und zu arbeiten, weil es mich inspiriert und flexibel hält. Meine Arbeitsweise ist - bei aller tief humanistischen Grundhaltung und Begeisterung für kreative Methoden - nicht zuletzt rational und pragmatisch geprägt. Die wichtigsten Stationen meiner fachlichen Qualifikation in Kürze:

  • 1992–1998  Studium der Psychologie und Soziologie, Universität Bonn; 1998 Diplom-Psychologin
  • 1998–2002  Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Psychologischen Institut der Universität Bonn, Abt. Sozial- und Persönlichkeitspsychogie (Prof. Dr. Karl Christoph Klauer) und Promotionsstudium mit Hauptfach Psychologie; 2002 Dr. phil.; parallel Beginn freiberuflicher Tätigkeiten und wissenschaftlicher Publikationen
  • Seit 2003 fortlaufend psychologische Fortbildungen, u.a. zu gruppendynamischen Prozessen, Didaktik, lösungsfokussierter Kommunikation, Krisenintervention, hypnotherapeutischen und systemischen Verfahren
  • 2007 Berufung als Professorin an die Hochschule Fresenius (damals "Europa-Fachhochschule Fresenius")
  • 2016 Abschluss der mehrjährigen Ausbildung zur Systemischen Beraterin am if Weinheim (SG-zertifiziert)

Erfahrungen als freiberufliche Beraterin, Trainerin, Moderatorin und Dozentin durfte ich neben der Hochschullehre über nunmehr 20 Jahre in unterschiedlichsten Kontexten und Branchen mit unterschiedlichsten Zielgruppen sammeln. Es macht mir Spaß, mich offen und flexibel auf verschiedene Menschen und ihre jeweiligen Lebens- oder Arbeitssituationen einzustellen. Angefangen mit Rehabilitationskursen für alkoholauffällige Kraftfahrer, sozialen Kompetenz- und Bewerbungstrainings für IT-Absolventen, Stress-Seminaren und Multiplikatorenschulungen betrieblicher Ansprechpersonen bei Diskriminierung und Mobbing hatte ich im Laufe der Zeit Gelegenheit, u.a. beispielsweise mit Führungskräften aus der Medienbranche, Ingenieuren*innen, Schichtführern aus der Industrie, Richtern*innen, Angehörigen sozialer Berufe in der Wohlfahrt oder zuletzt Leuten aus der Festivalbranche in zielgruppengerechten Workshops oder Intensivcoachings zu arbeiten. Die Kontexte der Menschen, die privat Beratung in Anspruch genommen haben und nehmen, sind nicht weniger vielseitig. Nicht zuletzt erweitert der auch Austausch mit unseren Studierenden den Horizont immer wieder auf eine gute Art.